• Ab 29 € Versandkostenfrei
  • Ab 29 € Versandkostenfrei
Latschenkiefer

Latschenkiefer Das Heilwunder aus den Alpen

Latschenkieferöl

Das Heilwunder aus den Alpen

Erholung für Geist Körper und Seele


Das Latschenkieferöl ist das Wunder aus dem Alpenraum, und gibt Ihrem Atem wieder freies Geleit. Zudem ist es entzündungshemmend und schleimlösend. Das gewonnene Öl der Latschenkiefer ist besonders geeignet zur Inhalation wenn Sie Atemwegsbeschwerden haben.

Darum wird dieses kostbare 100% reine Öl gerne in der Sauna angewandt. In der Duftlampe oder einem Defuser dient das Latschenkieferöl zur Luftverbesserung und stärkt Ihre Abwehrkräfte.



Latschenkieferöl Heilwunder aus den Alpen
Latschenkieferöl Antike Medizin

Wissen aus der Antike

Bereits in der Antike war bekannt das die Latschenkiefer, Pinus mugo auch als Bergkiefer bezeichnet, bei Leberleiden, Schwindsucht und Rheuma eingesetzt wurde.

Aus der heutigen Wissenschaft weiß man, daß Latschenkieferöl wirksam und befreiend auf die Atemwege wirkt und zudem eine entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung hat.

Für die Herstellung des Öles werden nur die frischen Nadeln, Zweigspitzen und Äste der Latschenkiefer verwendet.

Die Heimat der Latschenkiefer liegt in den Alpen, dem Erzgebirge, den
Karpaten, sowie im nördlichen Alpenraum und den Gebirgen der
Balkanhalbinsel. Sie wächst in einer Höhenlage von 1000 bis 2700
Metern.

Die Eigenschaften des Latschenkieferöl sind:

Keimtötend, Entzündungshemmend, Schleimlösend.

Durch diese Eigenschaften wird das Latschenkieferöl zu einem
wahren Heilwunder bei Erkältungskrankheiten, Schnupfen und
Bronchitis. Es wirkt anregend und belebend.

Anwendungsbereiche

bei Erkältungen, zum Inhalieren, bei rheumatischen, Krankheiten Ischias, Durchblutungsstörungen, Gelenksschmerzen, Muskelkater, Muskelverspannungen, Nervenschmerzen, zum Einreiben bei
Kopfschmerzen, Entzündungen und Schwellungen oder auch als
Badezusatz.

Das Latschenkieferöl ist hochkonzentriert und sollte nur in
geringer Menge eingesetzt werden. Bei der Anwendung auf der Haut ist
es ratsam das Latschenkieferöl mit einem weiteren Öl, entweder mit
Olivenöl oder Mandelöl, zu verdünnen.

Latschenkieferöl gegen Kopfschmerzen

Vor der Anwendung von Latschenkieferöl und auch anderen ätherischen Ölen sollten Sie immer die Verträglichkeit prüfen.
Geben Sie einen Tropfen des ätherischen Öls in die Armbeuge und verreiben Sie es vorsichtig. Wenn die betreffende Hautstelle in den nächsten Stunden Rötungen aufweist, zu jucken anfängt oder gar Pusteln zeigt, dann vertragen Sie das Öl nicht. Verwenden Sie dann das Ätheriche Öl nicht.

Haftungsausschluss: Diese Informationen stammen aus der allgemeinen Bibliothekarischen Literatur und sind kein Attribut des Produkts, haben einen rein informativen Wert und können nicht als therapeutische Eigenschaft verstanden werden.

Latschenkiefer Öl

Sortieren nach: